Gasvergleich – Preisvorteile effektiv nutzen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 - 9 Stimmen

Gasvergleich kostenlosDie Gaspreise sind kräftig gefallen, nicht zuletzt das zusätzliche Angebot durch das sogenannte Fracking wirkt sich auf den gesamten Markt aus. Sie als Verbraucher profitieren davon allerdings am wenigsten – solange Sie nicht die Initiative ergreifen: Mit einem detaillierten Gasvergleich ermitteln Sie die günstigsten Anbieter in Ihrer Region, können direkt und ohne Risiko wechseln und sparen effektiv Geld. Die Auswirkungen dürfen nicht unterschätzt werden: Je mehr Verbraucher nämlich die günstigen Gasanbieter nutzen, desto kräftiger müssen auch die Branchenriesen nachgeben. Schon aus diesem Grund empfiehlt sich ein Gas Vergleich, der detailliert auf die Besonderheiten, Stärken und Schwächen der einzelnen Angebote eingeht. Wie Sie diese Möglichkeit am besten für sich ausnutzen können, dazu finden Sie hier alle notwendigen Informationen.

Die Vielfalt der Gasanbieter – Vergleich clever einsetzen

Sie erhalten sicher immer wieder per Post Angebote oder lesen über günstige Gasanbieter – jedoch hängen die effektiven Gaspreise von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise dem Jahresverbrauch, der Auswahl von Ökogas oder auch dem Neukundenbonus, den die meisten Gasanbieter bei einem Wechsel einräumen. Um angesichts der vielen Faktoren die optimale Entscheidung zu treffen, empfiehlt sich ein fundierter Gasvergleich. Den können Sie ganz einfach starten:

  • Postleitzahl,
  • Ort und
  • Gasverbrauch

eingeben – das reicht schon aus. Sollten Sie den konkreten Jahresverbrauch nicht zur Hand haben, können Sie im ersten Schritt unsere Durchschnittswerte nutzen, den Gasvergleich in jedem Fall aber noch auf die konkreten Zahlen zuschneiden. Nur dann kann der Gasrechner nämlich Ergebnisse ermitteln, die genau zu Ihrem Bedarf passen.

Schon die erste Übersicht zeigt Ihnen die enormen Unterschiede der Gaspreise auf, vor allem aber können Sie auf einen Blick Ihr Einsparpotenzial erfassen. Um hier eine belastbare Entscheidungsgrundlage zu erhalten, können Sie nun weitere Filter nutzen, die wir Ihnen ausführlich beschreiben. Kontrollieren Sie zunächst im oberen Eingabefeld die bereits gemachten Angaben und legen Sie fest, ob Sie Gewerbegas oder Gas für den privaten Verbrauch beziehen möchten. Mit diesen Vorgaben sortiert der Gasrechner bereits alle in Ihrer Region aktiven Versorger und die in Frage kommenden Tarife aus. Um weitere Selektionen durchzuführen, gehen Sie nun Punkt für Punkt vor:

Einmalige Boni berücksichtigen

Viele der Gasanbieter gewähren Ihnen einen Bonus, wenn Sie dort Neukunde werden. Dabei kann es sich um einen Sofortbonus handeln, den Sie also innerhalb kürzester Zeit gutgeschrieben bekommen, oder einen Bonus, der zum Ende des ersten Vertragsjahres verrechnet wird – in jedem Fall sparen Sie unter dem Strich an Ihren Heizkosten. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden die Bonifikationen, die erst bei Vertragsverlängerung fällig werden, nicht in die Berechnungen einbezogen: Im Gaspreisvergleich erhalten Sie generell eine Übersicht zu den im jeweiligen Tarif anfallenden Kosten für das erste Jahr. Nutzen Sie diese Möglichkeit, für Ihren aktiven Wechsel einen Bonus zu erhalten – diese Werbemaßnahmen werden schließlich nicht ohne Grund initiiert.

Nur Biogas- und Klimatarife anzeigen

Gastarife online wechseln und sparenHier haben Sie die Option, nicht nur Ihr Umweltbewusstsein, sondern auch das der Gasanbieter zu fördern: Wählen Sie diese Selektionsmöglichkeit, werden in den Gasvergleich nur die Tarife einbezogen, die sich mit Biogas befassen oder deren Anbieter den Kohlendioxid-Ausstoß, der bei der Erzeugung verursacht wird, durch entsprechende Projekte zum Klimaschutz ausgleichen. Auf die Herkunft des Gases, das Sie zu Hause verbrauchen, haben Sie jedoch keinen Einfluss: Die Menge, die Sie mit einem Ökogas-Tarif erwerben, kann der jeweilige Gasanbieter ins Netz einspeisen. Trotzdem bewirken Sie damit die Förderung von Ökogas bzw. den Ausgleich der Kohlendioxid-Emissionen, das sollte nicht unterschätzt werden.

Nur Tarife mit Preisgarantie anzeigen

Wie auch im Stromvergleich untersucht der Gasvergleich die Tarife im Hinblick auf die Bedingungen: Die Preisgarantie kann in unterschiedlichem Umfang und für verschiedene Dauern vereinbart werden. In den meisten Fällen räumen die Gasanbieter die Preisgarantie jedoch nur für die Preisbestandteile ein, die sie selbst beeinflussen können – die Höhe von Steuern und Abgaben wird an anderer Stelle entschieden und kann sich trotzdem ändern. Für Sie bedeutet eine solche Fixierung natürlich Sicherheit, allerdings kostet das auch Geld: Die Gaspreise steigen mit der Dauer der Preisgarantie. Differenzieren Sie also im Gas Vergleich nach kompletter und eingeschränkter Preisgarantie, darüber hinaus empfiehlt es sich die Garantiezeit der Laufzeit des Vertrages anzupassen.

Nur Pakettarife berücksichtigen

Diese Tarif-Varianten empfehlen sich nur, wenn Sie auf einen relativ stabilen Jahresverbrauch bauen können: Sie erwerben ein im Vorfeld festgelegtes Kontingent. Verbrauchen Sie unter dem Strich weniger, erfolgt in der Regel keine Rückerstattung. Benötigen Sie aber mehr Gas, müssen Sie mit hohen Zuschlägen rechnen. Geben Sie im Gasvergleich vor, ausschließlich die Pakettarife berücksichtigen zu wollen, werden alle anderen Varianten ausgeschlossen.

Mindestlaufzeit

Treffen Sie hier die Auswahl, für welchen Zeitraum Sie sich vertraglich an den Gasanbieter binden möchten: Je länger, desto günstigere Gaspreise – so lassen sich die Ergebnisse im Gaspreisvergleich auswerten. Aus Sicht der Anbieter ist das nachvollziehbar, denn für die Vertragslaufzeit kann er mit Ihrem Verbrauch rechnen und entsprechende Kontingente auf dem Gasmarkt ordern. Behalten Sie sich mit kurzen Laufzeiten die Möglichkeit des kurzfristigen Wechsels vor, kann er sich nicht so lange festlegen – und das schlägt sich auf den Preis nieder. Einen guten Kompromiss stellen 12 Monate dar, zumal sich die Preisgarantie direkt anpassen lässt.

Vertragsverlängerung

Ihre Abwägungen zu diesem Punkt sollten ähnlich verlaufen: Kündigen Sie nämlich Ihren Vertrag nicht fristgemäß, verlängert sich dieser automatisch. Es stellt sich nur die Frage, um welchen Zeitraum Sie sich erneut an Ihren Gasanbieter binden wollen. Sind Sie zufrieden mit den Konditionen, können Sie hier ebenfalls 12 Monate wählen – der Gasvergleich wird dann die entsprechenden Varianten für Sie auswählen.

Kündigungsfrist

Um rechtzeitig auf Marktentwicklungen reagieren zu können, müssen Sie die Kündigungsfrist beachten. Diese kann von bis zu drei Monaten umfassen, wie Sie den Auswahlmöglichkeiten entnehmen können. Dabei sollten Sie den Zeitraum nicht zu lange wählen, aber auch nicht zu kurz, denn das schlägt sich wiederum im Preis nieder. Empfehlenswert sich sechs bis acht Wochen, die Ihnen ausreichend zeitlichen Spielraum lassen, um einen Wechsel zu realisieren.

Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass Ihnen bei einer Preiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht zusteht. Der Gasanbieter muss Sie rechtzeitig informieren, sodass Sie in aller Ruhe den Gasvergleich nutzen und eine Alternative suchen können. Die Frist für eine außerordentliche Kündigung finden Sie in Ihrem Vertrag, meist weisen die Anbieter aber explizit darauf hin.

Tarife mit Sonderabschlägen bzw. Kaution

Wählen Sie diese Option für Ihren Gasanbieter Vergleich aus, werden auch die Gastarife einbezogen, für die Sie vor Lieferbeginn eine Kaution hinterlegen müssten. Damit schaffen Sie die Voraussetzung für günstige Gaspreise oder sichern sich den Wechsel bei einer negativen SCHUFA-Auskunft, allerdings gehen Sie das Risiko ein, dass die Kaution im Falle einer Insolvenz verloren ist.

Tarife mit bestimmten Qualitätsstandards

Profitieren Sie von den Erfahrungen, die andere Verbraucher bereits mit bestimmten Anbietern gemacht haben: Geben Sie im Gasvergleich diese Anforderung ein, werden Ihnen ausschließlich geprüfte Tarife angezeigt. Die dabei zugrundeliegenden Richtlinien können Sie sich im Detail anzeigen lassen.

Aktuellen Gasanbieter und Tarif einstellen

Um ein wirklich exaktes Ergebnis zu erhalten, wählen Sie einfach Ihren aktuellen Gasanbieter im Gasvergleich ein. Wir haben die gängigen Tarife für Sie hinterlegt, sodass Sie den richtigen nur noch anklicken müssen. So kann der Gasrechner Ihr Einsparpotenzial ausrechnen – und Sie sehen schon auf einen Blick, bei welcher Variante Ihnen die größten Vorteile offenstehen.

Gasvergleich – das intelligente Instrument zur Kostensenkung

Als Verbraucher haben Sie zahlreiche und effektive Möglichkeiten, nicht nur die Herstellung von Ökogas zu unterstützen und damit vor allem dem Fracking-Gas eine Abfuhr zu erteilen, sondern auch die Preisgestaltung zu beeinflussen. Je öfter Sie den Gasvergleich nutzen, um einen günstigeren Gasanbieter auszuwählen, desto stärker ist der Druck auf die Gaspreise insgesamt. Nutzen Sie den Neukundenbonus nach Herzenslust aus, schließlich handelt es sich dabei um Marketingmaßnahmen zur Gewinnung neuer Abnehmer – und nach Ablauf Ihres Vertrages stehen Ihnen die Möglichkeiten erneut offen. Mit wenigen Eingaben können Sie Gas- oder Stromvergleich starten – wir begleiten Sie zuverlässig durch das Procedere.


Quelle: Statista