Aktuelle Heizölpreise – jederzeit ermitteln und Kaufentscheidung treffen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 - 4 Stimmen

Aktuelle Heizölpreise online vergleichenWir liefern Ihnen permanent aktuelle Heizölpreise, Sie können mit unserem Preisvergleich jederzeit eine Preisanfrage starten: Einfach die Postleitzahl, die gewünschte Liefermenge und die Anzahl der Abladestellen eingeben – schon erhalten Sie den Ölpreis aktuell ausgewiesen. Vor allem angesichts der wechselhaften Ölpreisentwicklung empfiehlt sich diese Vorgehensweise, um den bestmöglichen Zeitpunkt für Ihren Heizölkauf zu bestimmen. Der jeweilige Tagespreis wird natürlich vom Ölpreis bestimmt, der nicht nur ein Resultat aus Angebot und Nachfrage, sondern auch eines politisch motivierten Preiskampfes ist.

Aktuelle Heizölpreise im Wechselspiel politischer Interessen

Wenn Sie sich die Ölpreisentwicklung der letzten Jahre anschauen, können Sie einen drastischen Verfall feststellen: Von mehr als 130 US-Dollar je Barrel bis unter 30 US-Dollar für das Fass gab der Durchschnittspreis nach. Die Motivation der OPEC ist komplex, denn auch die führenden Export-Nationen, wie beispielsweise Saudi-Arabien, leiden unter dem niedrigen Ölpreis heute. Allerdings haben bislang die Bemühungen zur Drosselung der Ölproduktion nicht gegriffen, da alle exportierenden Länder auf die Einnahmen angewiesen sind und die getroffenen Absprachen zur Preisstabilisierung nicht beachtet haben. Für Saudi-Arabien war es bislang deutlich leichter, die Heizölpreis-Entwicklung zu verkraften – zumal die US-Fracking-Industrie als potenzieller Konkurrent so erhebliche Verluste erleiden musste. Die Rentabilität der umstrittenen Fördermethode ist erst ab einem Durchschnittspreis von rund 80 US-Dollar je Barrel gegeben, sodass sich die Anzahl der Betreiber bereits drastisch reduziert hat. Darin lag eines der Ziele des Preiskampfes, der einige Volkswirtschaften, wie beispielsweise Russland, Venezuela, aber auch Norwegen, in erhebliche Probleme gebracht hat. Selbst Saudi-Arabien muss aktuell Staatsanleihen begeben, um die Verluste aus der Ölpreisentwicklung auffangen zu können.

Auf der anderen Seite steht der Iran nach dem Ende des Embargos vor dem erneuten Markteintritt – und das kann den Ölpreis aktuell nochmals drücken: Das iranische Öl ist leicht zu fördern, auch wenn nach den langen Jahren der Sanktionen zunächst erhebliche Investitionen in die Infrastruktur notwendig sind. Die Absichten wurden bereits erklärt, der Iran wird jeden Ölpreis heute mitgehen können. Nicht zu verkennen ist die Tatsache, dass die Ölpreisentwicklung die großen Produzenten an notwendigen Investitionen und Instandhaltungsmaßnahmen gehindert hat, es fehlt ganz einfach das Kapital dazu. Es wird also einiges auf Aufwendungen brauchen, um die Förderung im gewohnten Umfang zu gewährleisten. Gleichzeitig sind die Lagerkapazitäten weitestgehend ausgeschöpft, denn die Nachfrage aus der Wirtschaft ist nur als moderat zu bezeichnen und starke Wachstumsimpulse sind derzeit nicht in Sicht.

Weitere Aussichten: Aktuelle Heizölpreise werden sich stabilisieren

HeizölpreisentwicklungDie den Ölpreis aktuell beeinflussenden Faktoren geben derzeit also widersprüchliche Signale, deuten aber in erster Linie auf weiterhin niedrige Durchschnittspreise hin. Angesichts des enormen Förderaufkommens, das die OPEC nun auf einem hohen Niveau einfrieren will, und der begrenzten Lagerkapazitäten und Nachfrage, gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass sich an der Situation in absehbarer Zeit etwas gravierend ändern sollte. Allerdings wird der Tagespreis immer wieder schwanken, was sich in den Heizölkosten pro Tank, aber auch in den jeweiligen Preisen für Benzin, Diesel und Schmierstoffe niederschlägt. Wir empfehlen Ihnen daher, zum einen die Ölpreisentwicklung im Auge zu behalten, zum anderen aber auch mit unserem Preisvergleich regelmäßig aktuelle Ppreise abzufragen: Sie können in wenigen Schritten eine Preisanfrage inserieren, die den jeweiligen Tagespreis widerspiegeln.

Aktuelle Heizölpreise beobachten – Strategien entwickeln

Um den größtmöglichen Vorteil aus der Entwicklung zu ziehen, empfehlen wir Ihnen folgende Vorgehensweise: Sobald der Ölstand in Ihrem Tank den Einkauf sinnvoll macht, ermitteln Sie die Heizölpreise heute, morgen und in den nächsten Tagen. Behalten Sie dabei am besten die Nachrichten zur Ölpreisentwicklung im Auge. Sinkt der Ölpreis, können Sie mit unserem Heizöl Preisvergleich eine Preisanfrage inserieren und sofort eine Bestellung auslösen. Sie haben nur wenige Eingaben zu erledigen, um die aktuellen Heizölpreise heute abzufragen. Auf diese Weise werden Sie schnell einige Schwankungen in Abhängigkeit vom Wochentag feststellen: Selbst wenn der Durchschnittspreis niedrig ist, bewegt sich der Tagespreis doch permanent. Vor allem zum Wochenende hin lassen sich regelmäßig steigende Preise beobachten, um zum Wochenanfang wieder auf das gewohnte Niveau oder leicht darunter zu fallen.

Tarifvergleich aktueller HeiöltarifeUm aktuellste Heizölpreise abzufragen, nutzen Sie am besten unseren Rechner, der entsprechend der in Ihrem Liefergebiet aktiven Heizöllieferanten die günstigsten Offerten auswählt. Selbstverständlich können Sie dabei auf unterschiedliche Qualitäten zurückgreifen, um ganz nach Ihren persönliche Präferenzen zwischen

  • Standard-Heizöl,
  • Premium- oder Super-Heizöl oder
  • einer klimaneutralen bzw. Bio-Alternative

zu wählen. Da wir tagesaktuelle Heizölpreise inklusive aller mit der Anlieferung zusammenhängenden Nebenkosten ausweisen und Sie lediglich in Bezug auf den Liefertermin noch mit einem Aufschlag rechnen müssen, können Sie mit Ihrer Bestellung den jeweiligen Ölpreis heute ausnutzen. Füllen Sie also Ihren Tank dann auf, wenn Sie den größtmöglichen Vorteil generieren können. Sollten Sie dringend auf eine Heizöllieferung angewiesen sein, können Sie bei einem ungünstigen Heizölpreis heute eine Zwischenlieferung vereinbaren. Berücksichtigen Sie dabei, dass für die Anlieferung eine Pauschale berechnet wird: Ob der Ölpreis in absehbarer Zeit so weit sinken kann, dass Sie diese Pauschale effektiv ausgleichen, können Sie nämlich nur einschätzen, wenn Sie die Ölpreisentwicklung permanent im Auge behalten – wir geben Ihnen mit unserem Heizöl-Rechner das optimale Instrument dazu an die Hand.

Quelle: Total.de